Eine verlorene Bibel und Bernwards Tür

 

In der Reihe „wissen:bewegt“ werden in lockerer Folge Bücher der Dombibliothek Hildesheim vorgestellt, die zum Teil über viele Jahre oder sogar Jahrhunderte durch verschiedene Hände gegangen sind – und Menschen in Bewegung gebracht haben.

Den Auftakt der Reihe machte Ende November 2016 ein Beitrag unter dem Titel Einmalig und lang: Joachim Götz‘ „Kurtzer warhaffter Bericht“.

Am Dienstag (17.10.2017) begibt sich Prof. Dr. Michael Brandt auf die Spuren einer verlorenen Bibel und Bernwards Tür.

Indem Bücher bewegt werden, bewegen sie Menschen. Sie legen oft weite Strecken zurück, über Räume, Zeiten und Kulturen. Viele dieser Wege von Büchern und ihrer Menschen kreuzen sich in der Dombibliothek Hildesheim und zahlreiche Bücher der Dombibliothek tragen daher die Spuren der Menschen, die sie bewegt haben. Diese Bände machen buchstäblich greifbar, dass Bücher nicht zuletzt in ihrer Materialität Kulturgüter darstellen, weil sie immer auch Geschichten von jenen Menschen erzählen, die einander dank dieser Bücher begegnet sind.

 

Ausführlichere Informationen zu dieser Reihe finden Sie hier.

Die nächsten Termine lauten:

  • 12.12.2017 - Französisch für Prinzessinnen
  • 16.01.2018 - Die Last mit Cicero
  • 27.02.2018 - Urban Rhegius' Celler Werkstatt

 

Die Veranstaltungen sind kostenlos und beginnen jeweils um 18 Uhr.